Das Haus und die neue Nutzung

 



Wie bereits geschildert, wird das Zollhaus im ehemaligen Zollamt des Europahafens – der heutigen Überseestadt in Bremen entstehen.

Momentan befinden wir uns mit dem Objekt in der Phase des Umbaus und der Einrichtung. Da heißt es, Baubesprechungen führen, mit unseren Interieur-Planerinnen Details zu Zimmern und Räumen bemustern und auszusuchen oder mit unserer Werbeagentur über die zu erstellende Internetseite und das visuelle Gesamtkonzept zu sprechen.

Weil es sich hier ja um eine Renovierung und einen Umbau handelt, kann man  wohl kaum vom ersten Spatenstich sprechen. Aber der Krach der Presslufthammer, mit denen die Bauarbeiter momentan die alten Wände im Keller abreißen, kommt dieser Zeremonie fast gleich. Ich hätte nie gedacht, dass mir dieser Wahnsinnskrach einmal gefallen würde.

Mit viel Hingabe zu diesem alten Gebäude hat unser Architekt Herr Hilmes vom Architekturbüro Hilmes & Lamprecht die Restaurierung des Gebäudes geplant. Natürlich wird die tolle alte Fassade erhalten, sie wird gründlich gereinigt, sämtliche Fenster werden erneuert, das Dach neu gedeckt und die beiden bestehenden Balkone restauriert. Um den Loft-Charakter im Erdgeschoss zu betonen, erhält die künftige Lobby mit dem Frühstücks- und Bistrobereich bodentiefe Fenster.

Ein harmonisch- intensives Farbspiel sorgt im ganzen Haus für eine optimistisch-lebendige und moderne Begleitung des Interieurs, das von Ulrike Rösner und Nina Geils von rauminraum geplant wird.

Für das Corporate Design und die Kommunikationsmaßnahmen des Hostels zeichnet Joerg Dudziak mit Ideen für Marketing, Werbung & Kommunikation verantwortlich. Er war im Übrigen auch der Meinung, dass solch ein Blog wie dieser, frühzeitig und zeitgemäß, unser Vorhaben dokumentieren könne. Ich hoffe mal, er hat Recht und wir können somit Interesse für unsere Ideen wecken.

Als beratende Ingenieure standen während der gesamten Planung Herr Palecki und sein Team von der Firma GIG GmbH zur Verfügung. Sie zeichnen verantwortlich für die Planung von Heizung, Lüftung, Sanitär und Elektro. Während der jetzigen Bauphase ist dieses spezialisierte Know-how – gerade unter dem Aspekt des Altbaus – von großer Bedeutung für uns.

 

Schreibe ein Kommentar

*

© Zollhaus Bremen, alle Rechte vorbehalten.